Morgen- und Abendgebet zum Sonntagsevangelium



Morgen- und Abendgebet zum Evangelium Mk 9,2-10 vom 25.02.2024

 

Morgengebet:

 

Gütiger Gott,

mit dem ersten Licht des neuen Tages stehe ich vor dir wie die Jünger auf dem Berg Tabor, wo sie die Herrlichkeit deines Sohnes Jesus gesehen haben. In dieser Stille bitte ich um deine Nähe und deinen Segen für diesen Tag.

 

Öffne meine Augen für die Wunder um mich herum, für die kleinen Zeichen deiner Liebe, die oft im Alltäglichen verborgen sind. Lass mich heute in den Begegnungen mit anderen deine Gegenwart spüren und deine Liebe weitergeben.

 

Stärke meinen Glauben, damit ich auch in schwierigen Momenten auf deine Macht und Barmherzigkeit vertrauen kann. Lass mich wie Petrus, Jakobus und Johannes die Herrlichkeit deines Sohnes erkennen und mich von dieser Erkenntnis leiten.

 

Ich bitte um Weisheit und Gelassenheit für die Herausforderungen, die dieser Tag bringen mag, und möge dein Friede in meinem Herzen ruhen. In Jesu Namen. Amen.

 

Abendgebet:

 

Barmherziger Gott,

mit dem Einbruch der Nacht bringe ich vor dich die Erlebnisse dieses Tages. Wie die Jünger auf dem Berg Tabor erlebten, dass dein Sohn Jesus in ihrer Mitte war, so suche ich jetzt deine Gegenwart in meinem Leben.

 

Danke für die Momente der Freude und die Lehren der Schwierigkeiten. Vergib mir, wenn ich heute versagt habe, und stärke mich für einen neuen Tag. Lass mich in der Stille dieser Nacht zur Ruhe kommen und Frieden in deiner Liebe finden.

 

Ich bitte um Schutz für meine Lieben und für alle, die in dieser Nacht leiden. Gib den Menschen, die in Dunkelheit sind, Licht, und denjenigen, die Schmerz empfinden, Trost.

 

Möge ich in meinen Träumen von deiner Liebe umarmt werden und morgen mit neuem Mut und Glauben erwachen.

 

 

Durch Christus, unseren Herrn. Amen.